Ehrlich jetzt - Piraten, Autos und Dinosaurier?

Wenn man ein Kind hat, benötigt es Klamotten. Das geht mit Geburt los. Da reichte uns für die Heimfahrt ein Strampler in Größe 50 (den trug der Kronprinz insgesamt zwei Monate, bis der richtig passte) von der Marke Feetje in hellblau - keine Tedybären, Herzchen oder Sternchen auf dem Teil, großartig.

 

Und dann merkte ich bald, dass schlichte und außergewöhnliche Kleidung für Jungs nicht so leicht zu finden ist. Hier möchte ich euch immer wieder Fundstücke vorstellen, die es mir angetan haben. Denn irgendwann wird der Kronprinz bestimmt sein erstes Shirt mit einem RIESENprint tragen wollen... Aber bis dahin hat er mich ;-) .

 

Und plötzlich ist der Herbst da!

 

Es ist kaum zu glauben, dass wir in diesem Jahr nochmal Klamotten anziehen müssen und nicht nur ans Ausziehen denken.

 

Für die frischeren Tage gab es Barfußschuhe von vivobarefoot und zwar dieses Modell. Über den Sommer trug der Kronprinz jenes Modell in grün, ebenso von vivobarefoot. Die waren ratzfatz anzuziehen und konnten auch schon mal fix nach einer Rasensprengerdusche trocknen.

 

Der Rest der wärmenden Kleidung stammt noch aus dem Leerkauf bei Mamikreisel vor Monaten. oder die dunkelblaue Kordhose gab es bei dm.

 

Mamikreisel durchforste ich gerade nach Schneehosen, etc. Außerdem haben wir neue Winterstiefel, die ich noch demnächst zeige.

Flott und möglichst fair

 

Mamikreisel ist leer. Ehrlich jetzt.

 

Zumindest ist für die Größen 104 bis 116 kaum noch etwas Attraktives zu finden für gut gekleidete Söhne ;-)

 

Polos in kurz und lang, Pullover, Hosen in verschiedenen Farben und Formen, eine Weste, eine Strickjacke, pink, beige, mint - alles dabei.

 

Außerdem gab es neue Barfußschuhe, also die leguanitos, und auch neue Halbschuhe von superfit sowie 2 Paar Gummistiefel in gelb und lila. Bei Schuhen ertrage ich nicht den Gedanken von gebrauchten Teilen, auch bei der Unterwäsche gab es Neuwaren.

 

Warum ich das betone? Kleidung wird oft unter schlimmen Bedingungen hergestellt und ich finde es schwierig, mein Kind in neuen Klamotten zu sehen, wenn ein anderes Kind dafür arbeiten musste. So achte ich zumindest auf das GOTS-Siegel.

 

Ach eine winddichte Kapuzenjacke vergaß ich, die habe ich über den Wachbär-Versand bezogen und auch die Unterwäsche kommt von der eher unbekannten Firma Hessnatur. Die Klamotten von Mamikreisel sind alle der Beschreibung entsprechend (gut erhalten)und ich freue mich richtig zu den Teilen, außerdem habe ich im Schnitt 6,10€/Kleidungsstück ausgegeben, was bei Mamikreisel selbst ja schon fast hochpreisig anmutet, bei Neuwaren aber kaum möglich ist.

 

Auch ich schaue für mich mittlerweile bei Kleiderkreisel nach Klamotten und habe schon ein paar tolle Sachen erstanden, von der Bluse bis zum Blazer. Und ich wähle Klamotten, die möglichst unter fairen Bedingungen produziert wurden, wenn es doch etwas Neues sein muss.

 

Neuerdings gibt es ja auch Mietmöglichkeiten von Kinderklamotten, da habe ich mich bisher aber tatsächlich noch nicht herangetraut.

 

Und ja, unser Kronprinz trägt pink, lila und auch mal Haarspangen. Das ist auch gut so. Ich frage ein Mädchen in einem blauen Shirt ja auch nicht, was der Blödsinn soll.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Flauschig in den Winter

 

Es wird merklich kühler draußen, da haben wir uns mal nach wärmender Kleidung umgeschaut.

 

Die Jacke ist von dm und innen mit Fleece gefüttert, die tollen Treter sind von Pepino in Größe 26. Auch diese sind gefüttert und besitzen Klettverschlüsse - es lebe die Autonomiephase :-)

Der Herbst kann kommen, wir rüsten auf - Fortsetzung

 

Was ist los, wenn in den Monaten September und Oktober die sonst so lieben Muttis sich in schubsende, mit IKEA-Tüten bewaffnete Biester verwandeln und voller Tatendrang am Morgen eines Sonnabends oder Sonntags das Haus alleine verlassen?

 

Bingo, Basar- und Flohmarktzeit!

 

Ja, auch ich wollte mitmischen, mitreden und vor allem etwas finden für den Kronprinzen. Am Vormittag eines verregneten Sonnabends schlug ich mich mit meiner schwangeren Rückbildungsmuttifreundin durch den ersten Basar. Da fand ich Hosen (Jeans, Chino, Cord), ein paar Pullover (Zitat der besagten Freundin: "Die sehen so spießig aus, die passen zu euch."), eine Jacke, Duplo-Steine und einen kleinen Duplo-Trecker sowie Bücher.

 

Bei den Büchern fand ich auch ein Buch mit dem Titel "Hundejäger töten leise". Ich konnte mich nicht durchringen, es zu kaufen *hüstel*. Meine Recherche im Nachhinein hat ergeben, dass das Buch von 1988 und für Kinder ab 10 J. sein soll - aha. Ich hätte auch spontan nicht gewusst, wem ich damit eine Freude hätte bereiten können...

 

Das Geilste an so einem Basar? Die Kuchen- und Kaffeeecke. Ehrlich jetzt. Mag ich sehr.

 

Nachdem ich nun beflügelt war von meinem Jagderlebnis (oder vielleicht lag es auch am Zucker aus dem Schokokuchen), hielt ich kurz zu Hause an, schmiss die Sachen raus und sagte, dass ich aber noch weiter müsste, weil ich dringend Oberteile bräuchte. Da dachte mein Mann noch, ich hätte nix bekommen beim Basar 1... Dann breitete ich meine Beute aus und als ich das Haus verließ, hatte ich das Gefühl, dass er mir einen Vogel zeigte.

 

Also auf ein Neues: Schnürsenkel nochmal festgezogen, Haare gekämmt und zurückgebunden, IKEA-Tüte aufgebügelt, auf die Plätze, fertig, LOS!

 

Wir kürzen das ab. 8 Oberteile in 20 Minuten gefunden, Anstehen an der Kasse 50 Minuten - ich verbitte mir jeglichen Kommentar.

 

Basar 2 war also Oberteillieferant für die kommende Herbstsaison.

 

Im Oktober findet in einer Nachbarstadt ein Flohmarkt statt. Der ist richtig groß in einer Stadthalle, da brennt die Luft. Bei mir ist allerdings die Luft raus, möge die schnellste Mutti das schönste Schnäppchen ergattern - ich werde es 2017 nicht sein.

 

Der Herbst kann kommen, wir rüsten auf

 

Der Sommer (oder something like that) wird demnächst abgelöst und dementsprechend braucht der Kronprinz neue Klamotten.

 

Bei dm schaue ich eigentlich immer nach netten Stücken, wenn ich eh schon in einer Filiale bin, die das anbietet. Da gab es dann die Wendemütze in petrol/grau-gestreift und die petrolfarbene Hose.

 

Dann wollte ich jetzt auch mal ein paar Sachen von Waschbär testen, da stieß ich dann auf den Schal (petrol-grau) und das Langarmshirt in welcher Farbe? Petrol, richtig.

 

Bei den Schuhen haben wir jetzt auf den Klettverschluss -wir lieben kindliche Förderung in der Autonomiephase ;-) Die Teile sind von Bellybutton. Die Sandalen tun noch ihre Dienste und die Barfußschuhe stoßen langsam größentechnisch an ihre elastischen Grenzen.

 

Urlaubsgrüße mal anders

 

Eine der Omis war neulich mit dem Opi zum Urlauben auf Kreta und als Mitbringsel gab es diese schicke Leinenhemd.

 

Ich muss sagen, ich finde das Teil ziemlich cool!

 

Frische Luft für die Füße

 

Nach dem Schwarzwald-Urlaub (vorher waren ca. 10 Grad Celsius) mussten Sandalen her, denn ab und zu muss ich die Barfußschuhe waschen, denn Monsieur Wurstfuß transpiriert ein wenig. Generell finde ich Schuhkauf ätzend, bei Sandalen für Kinder wird es nicht besser. Letztes Jahr haben wir ein Paar gefunden von Richter, die aber irgendwie auch nicht endcool waren (zumal irgendwie das Laufen seltsam aussah trotz Passgenauigkeit). In diesem Jahr versuchten wir dann mal welche von Naturino aus der Lauflernserie Falcotto. Eigentlich sollen die wohl eher für schmale Füße sein, die geschlossene Variante im vorderen Bereich passte tatsächlich nicht, aber diese passen echt gut und der Kronprinz kann sie bereits alleine an- und ausziehen.

Praktisch veranlagt

 

Durch die Reise in den Schwarzwald ist der Kronprinz nun auch vollends in der Welt der Funktionsklamotten gelandet. ´Ne Fleecejacke (Playshoes) geht immer, die Funktionshose mit verkürzbaren Beinen von Jako-O (gefühlt noch 48x umgeschlagen, damit wir lange etwas davon haben) trocknet schnell nach kurzen Einsätzen am/im Wasser und natürlich die guten Leguanitos sowie zur Bedeckung des Blondschopfs ein schlichtes Basecap und das Beste - unser Kind hatte einfach Spaß bei den ganzen Aktivitäten im Südschwarzwald.

 

Süßes Streifenhörnchen

 

Beim Durchsortieren der Babysachen fiel mir neulich noch diese Kombi in die Hände. Bequem ist besser! Die Hose von Anna Friday hat ein ganz breites Bündchen, was ich bei den häufigen Bauchschmerzen sehr gut fand, dass nix einschnürt und das Oberteil von Sanetta war nach jeder Wäsche immer noch farbenfoh und passig.

Bolognese mit Bambi

 

Unser Kronprinz schaut gerne beim Kochen zu und so darf er oft auf der Arbeitsplatte sitzend in die Pötte schauen. Damit er auch einfach professionell ausschaut, trägt er oft die Schürze mit den Waldtieren. Die habe ich bei dawanda entdeckt und zusätzlich mit seinem Namen besticken lassen.

 

Muddi mag´s maritim

 

Die neue Sommerkollektion beim Drogeriemarkt unseres Vertrauens ist eingetrudelt und ich habe bei einigen Teilen zugeschlagen. Wir finden dort immer wieder schlichte oder ausgefallene Teile, gerade Bodies und Socken könnte ich jedes Mal mitnehmen.

 

Hier sind es eine dunkelblaue Chino, Socken mit Ankermuster, ein geringelter Kapuzenpulli und eine geringelte Mütze mit einem aufgestickten Stern.

Frühjahrsputz!

 

Endlich mal jemand, der gut angezogen die Terrasse fegt. Der Kronprinz trägt auf dem Haupt eine selbstgenähte einer Freundin, eine vom Cousin übernommene Jacke von H&M, einen leichten Schlauchschal von Lässig, eine gefütterte Kordhose in dunkelblau von Zara und Pepino an den Füßen.

 

Auf freiem Fuße!

 

Der Frühling kommt mit großen Schritten, die Gummistiefel sind keine Dauerlösung, die Winterstiefel sind beim Schwitzfuß-Kronprinzen eigentlich auch keine adäquate Lösung und seit der Empfehlung einer Mama gingen mir die Barfußschuhe nicht mehr aus dem Kopf.

 

Somit machten wir einen Ausflug nach Hannover in den Barfußladen, in dem unser Kind gewaltig den Barfußpfad aus unterschiedlichen Materialien durchmischte... Sehr zur Freude der dortigen Mitarbeiterin ;-) Wir gingen dann aber doch erfolgreich mit zwei Kartönchen nach Hause.

 

Auch ich möchte meinen Füßen etwas Freiheit gönnen. Nach dem Motto "Lerne durch Schmerzen!" stellte ich fest, dass die Empfehlung des kurzzeitigen Tragens in der Anfangszeit durchaus ihre Berechtigung hat. Ähem. Muskelkater im Mittelfuß, ich bin ja offen für Neues.

 

Auch die ersten Befürchtungen, dass man sehr überlegt durch die Welt wandelt, sind verschwunden. Der Kronprinz spaziert damit munter durch die Natur.

 

Danke für den Tipp, liebe Natalie.

 

Schon länger her, aber immer noch schön...

 

Hier stelle ich einen der Lieblingsstrampler vor - schlicht, 100% Baumwolle und von Name it. Für die fixe Windelsession ist der nicht geeignet, die Knöpfe sind eher Fummelarbeit ;-) Er ist mit Größe 50 ausgezeichnet, passte aber erst ab Ende Größe 56. Da kamen wir dann ins Frühjahr und er wurde irgendwann zu warm für den Kronprinzen.

Ein kleiner Winterling...

 

Irgendwie liegt Frühling in der Luft, oder? Da fand ich passenderweise dieses Bild aus dem letzten Jahr in einer frischen Farbkombination. Beide Teile habe ich bei www.mamikreisel.de ergattert. Das Oberteil ist von JAKO-O, die Hose von Feetje.

Ein schlichter Strampler von Feetje war wochenlang die Nummer 1.

 

 

 

Zur Geburt gab es dann von Kronprinzens Großtante diese zauberhafte Jacke, die sie natürlich selbst gestrickt hat.

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Natalie (Donnerstag, 30. März 2017 14:58)

    Coole "Socke" :-) , der Kronprinz !

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder